Ein Ziel des Arbeitskreises Literatur ist es, Literatur in ihren vielfältigen Formen einem interessierten Publikum näher zu bringen. Mit Ausnahme des Ferienmonates Juli oder August findet an jedem zweiten Mittwoch im Monat ein literarischer Abend statt. In der Regel stehen Bücher von zeitgenössischen Autorinnen und Autoren auf dem Programm. Mitglieder des Arbeitskreises übernehmen jeweils eine Präsentation. Eine Sonderstellung hierbei hat die Oktober-Veranstaltung. Wegen der ebenfalls im Oktober stattfindenden Frankfurter Buchmesse wird an diesem Abend mit professioneller Unterstützung durch einen Buchhändler aus der Region die Literatur des jeweiligen Gastlandes der Buchmesse vorgestellt. In unregelmäßigen Abständen findet auch der ein oder andere Lyrikabend seinen Platz im Jahreskanon des Arbeitskreises. Seit dem Jahr 2014 neu ist die Lesung im Weihnachtsmonat Dezember mit dem Titel „Tatort Tannenbaum: Früher war mehr Lametta … - Unbesinnliche Geschichten und Krimis zur Weihnachtszeit“, die mit ihrem bewussten Kontrastprogramm zum vorweihnachtlichen Trubel großen Anklang findet.

Literatur

Unser gesamtes Jahresprogramm finden Sie hier im Flyer

Fragen, Anregungen? Senden Sie uns eine E-Mail.

Mittwoch, 11. April 2018 - Krimilesung: "Und Piccadilly Circus liegt nicht in Kumla – von Håkan Nesser

In dem kleinen verschlafenen Dorf Kumla in Schweden herrscht Idylle pur. Mauritz träumt von der großen weiten Welt und der hübschen Nachbarstochter Signhild. Doch dann geschieht etwas, das die Gemeinschaft in ihren Grundfesten erschüttert: Der Uhrmacher Kekkonen, Signhilds Vater, ein mürrischer, wortkarger Mann, wird im ehelichen Schlafzimmer brutal ermordet aufgefunden. Wer war der Täter? Etwa jemand aus dem Dorf?

 

Wieder einmal nutzt Håkan Nesser das Genre „Krimi“ als Verpackung für eines seiner Lieblingsthemen: Das Erwachsenwerden in Schweden – diesmal Ende der 1960er Jahre. Konkret in jenem legendären Sommer 1967 als aus England berauschend neue Töne herüber wehten von Procol Harum und Pink Floyd - und aus den USA Bob Dylan.

Am Ende dieses grandiosen Wechselbades aus Thriller und Coming-of-Age Roman hat das Drama den Leser wieder. Ein halbes Leben wird vergangen sein, bevor Mauritz die erschütternde Wahrheit über die Ereignisse jener fernen Tage herausfindet und der schwedische Sommer nun endgültig für ihn zu Ende ist.

 

Mittwoch, 11. April 2018

20:00 Uhr Kirchberger Stadtbücherei

Hauptstraße 55

Es liest Axel Weirich.

 

Der Eintritt ist frei.